Zufriedenstellende Saison für die Herrenmannschaften und die JUNIOR FRANKEN U12 Mannschaft der DJK Pressath

Die JUNIOR FRANKEN U12 Mannschaft der DJK blickt mit erhobenem Haupt auf ihre Premieren­saison in der Bezirksoberliga zurück. Die Mannschaft, die seit September von Christopher Fritsch und Philipp Stevens trainiert wird, zeigte dabei eine großartige Entwicklung. Während die ersten Saisonspiele noch deutlich verloren wurden, konnte die spielerische Entwicklung der jungen BBler mit zunehmenden Trainingseinheiten von Spiel zu Spiel beobachtet werden. Letztendlich gelang es den Nachwuchsspielern, die immer lautstark von ihren treuen Fans angefeuert wurden, zum Ende der ersten Saison ihren ersten Sieg im Heimspiel gegen die BG Sulzbach-Rosenberg einzufahren. Die Verantwortlichen der DJK freuen sich schon jetzt auf die zweite Saison der JUNIOR FRANKEN U12 Mannschaft und sehen ihr Team bei konstantem Trainingsfleiß bereits in der kommenden Saison als konkurrenzfähig an.

Auch die Herrenmannschaften blicken auf eine zufriedenstellende Saison zurück. Die Herren I, die im letzten Jahr den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft hatten und als Saisonziel den Klassenerhalt und die Pokalverteidigung anstrebten, nahmen in ihrer ersten Saison sofort an der Aufstiegsrunde zur Bayernliga teil. In dieser belegten sie den 4. Platz. Außerdem gelang es den Korbjägern wieder in das Bezirkspokal Final-Four-Turnier einzuziehen. Damit bot sich den Basketballern nach dem souveränen Klassenerhalt auch die Möglichkeit der Titelverteidigung im Pokalwettbewerb und somit die Verwirklichung der angestrebten Saisonziele. Beim Finalturnier in Amberg gelang der Mannschaft gegen den Gastgeber in einer anfangs hart umkämpften Partie auch der Finaleinzug, in dem man auf den letztjährigen Finalgegner aus Cham traff. Dort unterlagen die DJKler einer sehr gut eingestellten und hoch motivierten Mannschaft aus Cham, die nach drei vergeblichen Anläufen verdient den Pokalsieg einfahren konnte.

Die Herren II der DJK gingen in der Bezirksliga an den Start. Die Mannschaft, für die der Spaß am Spiel im Vordergrund steht, weißte am Ende eine nahezu ausgeglichene Bilanz auf. Besonders erfreulich war, dass in dieser Mannschaft auch Jugendspieler integriert werden konnten, um Erfahrungen im Herrenbereich zu sammeln. Bereits jetzt haben die Verantwortlichen schon wieder die Planungen für die kommende Saison aufgenommen, um nach Möglichkeit wieder zwei konkurrenzfähige Herrenteams neben der JUNIOR FRANKEN U12 ins Rennen zu schicken.

DJK Läufer beim Maisel’s Fun Run

Auch die 14. Auflage des beliebten Fun Run der Brauerei Maisel in Bayreuth durfte nicht ohne Pressather Beteiligung über die Bühne gehen. Zehn Sportler aus der Haidenaabstadt machten sich auf den Weg in die Wagnerstadt. Unter den mehr als 3000 Sportlern befand sich auch in diesem Jahr wieder ein echter Star. Die Veranstalter konnten Anne Haug erneut in ihrer Heimatstadt an die Startlinie des Halbmarathon bringen. Haug vertritt als Triathletin das deutsche Team bei den diesjährigen olympischen Spielen in Rio und gilt als echte Medaillenhoffnung. Mit ihrer Fabelzeit entschied Sie den Halbmarathonlauf für sich. Lediglich einem männlichen Teilnehmer musste sie den Vortritt lassen.FunRun16

Jüngste DJK’ler waren Lenox Lexen und Alisha Bradfish. Der erst 6jährige Lenox absolvierte den Bambinilauf über 400 Meter erfolgreich, während sich Alisha beim Schülerlauf eine gute Platzierung erlief. Über die Viertelmarathon-Strecke von 10,6 Km gingen Sarah Kastl bei ihrem ersten Lauf und Michael Waldmann nach fast fünf jähriger Pause an den Start. Kastl erreichte das Ziel nach nur einer Stunde und vier Minuten, Waldmann war nach 49 Minuten zurück am Brauereigelände.

Zwei Runden auf der schönen Laufstrecke hatten die Halbmarathonläufer zu absolvieren. Bei gutem Laufwetter und einer tollen Streckenführung starteten für die DJK Günther Gebhard (1 Stunde 52 Minuten 55 Sekunden), Mike Bradfish (1:53:03), Gitte Fritsch (1:53:14), Stefan Kuchinka (2:00:17) und Susi Bradfish (2:00:32). Regina Lexen konnte den Lauf in guter Position leider nicht zu Ende bringen.

Gitte Fritsch gelang mit ihrer schnellen Zeit gar der Sprung aufs Treppchen. Am Ende stand Platz 3 in der Altersklasse für Sie zu Buche. Glücklich im Ziel, waren die Pressather sehr stolz über gezeigten Leistungen und werden auch bei weiteren Veranstaltungen am Start stehen, die Saison ist ja noch jung.

Busfahrt zum Pokal-Final-Four nach Amberg

Die DJK-Basketballabteilung organisiert am 16.04.2016 einen Bus zum Pokal-Final-Four nach Amberg.
Abfahrt wird um 09:45 Uhr sein. Den Bus übernimmt die DJK. Die Rückfahrt richtet sich nach dem Abschneiden der DJK-Basketballherren. Sollte die Mannschaft in das Pokalfinale einziehen wird die Rückfahrt gegen 20:30 Uhr sein. Ansonsten ist die Rückfahrt nach dem 1. Halbfinale Herren. Die Busfahrt ist kostenlos. Wer Interesse hat mitzufahren kann sich noch unter der Nummer 015140723605 anmelden.

Spielplan des Final-Four am 16.04.2016 in Amberg:

11:00 Uhr 1. Halbfinale Herren:
DJK Pressath gegen TV Amberg

13:15 Uhr 2. Halbfinale Herren:
ASV Cham gegen TV Burglengenfeld

15:30 Uhr Damenfinale:
FIBALON Baskets Neumarkt – SG TV Burglengenfeld/ 1. FC Schwarzenfeld

18:00 Uhr Herrenfinale:
Sieger 1. Halbfinale gegen Sieger 2. Halbfinale

Das Zünglein an der Waage

Während die Herren I ihr letztes Relegationsspiel gegen die Regensburg Baskets absolvierten, Stand für die U12 der vierte Spieltag gegen die Fibalon Baskets Neumarkt auf dem Plan. Die U12 Basketballer erwischten einen guten Start und gingen mit 2:0 in Führung, doch im weiteren Spielverlauf wirkte sich die körperliche Überlegenheit der Gäste und die schlechte Trefferquote der Heimmannschaft aus, was sich auch im Punkte stand zur Halbzeit wiederspiegelte (7:31). Schnell war den treuen und lautstarken Fans bewusst, dass auch in diesem Spiel nichts zu holen sein wird. Deshalb wurde jeder Korberfolg lautstark bejubelt, was die jungen Korbjäger noch mehr anspornte. Angetrieben von ihrem Trainer Christopher Fritsch und den Fans zeigte die U12 eine ansprechende und mannschaftlich geschlossene Leistung, so dass in der zweiten Spielhälfte der Begegnung satte 14 Punkte eingefahren werden konnten. Letztendlich ging die Begegnung mit 21:69 an die Gäste.

Die Herren I gingen zum letzten Mal in der Relegationsrunde auf Korbjagd und wollten ihren ersten Sieg in dieser Runde einfahren. Hierbei ergab sich eine ganz besondere Konstellation, da die Pressather als Zünglein an der Waage fungieren konnten. Für die Regensburger Mannschaft ging es in der Partie um den direkten Aufstieg in die Bayerliga währenddessen es für den ASV Cham um die letzte verbleibende Chance auf den Aufstieg ging. Deshalb reiste eine große Delegation aus Cham an, um die DJKler lautstark zu unterstützen und um ihre letzte Chance auf den Aufstieg zu wahren. Die Pressather begannen die Begegnung gegen den Tabellenführer aus Regensburg konzentriert und es entwickelte sich die erwartet enge Partie in der sich die Mannschaften einen offenen Schlagabtausch lieferten. Folglich konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen und man ging mit einem 32:36 in die Halbzeitpause. Zu Beginn des dritten Viertels erwischten die Regensburger den besseren Start und bauten ihre Führung auf zwischenzeitlich 16 Punkte aus. Nach einer Auszeit, in der der Interimscoach Oliver Dauth klare Worte fand, kam die Mannschaft fokussiert zurück aufs Parket und verkürzte den Rückstand bis zum Viertelende auf 8 Punkte (50:58). Angestachelt von der Pressather Aufholjagd, legten sich die Unterstützer aus Cham nochmals lautstark ins Zeug, um die DJKler im letzten Viertel zum Sieg zu peitschen. Die Pressather kämpften sich in einer guten Atmosphäre Punkt um Punkt an den Tabellenführer heran und entschieden letztendlich die Begegnung mit 74:69 für sich. Nun liegt es am ASV Cham selbst die entscheidenden Punkte in den Begegnungen gegen Weiden und Regensburg einzufahren, um ihren Traum mit dem Aufstieg in die Bayernliga zu verwirklichen.

Sieg und Niederlagen für die DJK Basketballer

Während die Herren II einen Sieg gegen den 1. FC Schwarzenfeld einfahren konnten, mussten sich sowohl die Nachwuchskorbjäger um Trainer Christopher Fritsch den Regensburg Baskets als auch die Herren I dem ASV Cham nach einem hartumkämpften Spiel geschlagen geben.

Die neuformierte U12 Mannschaft zeigte bei ihrem zweiten Heimspiel eine kämpferische und leidenschaftliche Leistung und konnte im ersten Viertel mit den Gästen auf Augenhöhe agieren (11:16). Jedoch geschwächt durch einige Ausfälle wurde schnell deutlich, dass an diesem Tag keine Sensation zu schaffen sein wird. Bereits zur Halbzeit wuchs der Vorsprung der Gäste auf 17 Punkte an (17:34). Angetrieben von ihrem Trainer kämpften die jungen Nachwuchs­basket­baller weiter um jeden Punkt und zogen sich mit einem 31:66 beachtlich aus der Affäre.

Die Herren I traten im Relegationsrückspiel gegen den ASV Cham hochmotiviert an und wollten die erlittene Hinspielniederlage vergessen machen. Doch bereits nach wenigen Minuten war klar, dass dies an diesem Tag ein schweres Stück Arbeit werden würde. Die Chamer Basketballer, die ihre letzte Chance für den Bayernligaaufstieg wahren wollten, starteten angetrieben von ihrem Trainer Kevin Decker furios und lagen schnell mit 8:0 in Front. Die Reaktion der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten, so dass das erste Viertel mit 19:14 gewonnen werden konnte. Bis zur Halbzeit lieferten sich dann beide Teams einen offenen Schlagabtausch und man ging mit einem 37:36 in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel sahen die 80 Zuschauer ein unverändertes Bild mit leichten Vorteilen für die Hausherren (51:49). Im letzten Viertel häuften sich dann aber die Fehler und Schwächen im Abschluss der Hausherren. Im Gegensatz dazu trafen die Chamer Korbjäger nun immer besser aus der Distanz, so dass diese am Ende verdient mit 60:70 den Sieg einfahren konnten.

Besser machten es die Herren II, die einen „Start-Ziel-Sieg“ in Schwarzenfeld einfuhren. Angetrieben von Oliver Dauth zeigten die Pressather von Minute 1 eine engagierte Leistung welche sich auch im Punktestand nach dem ersten Viertel wiederspiegelte (13:24). Auch im zweiten Viertel ließ die Reserve nichts anbrennen und baute den Vorsprung weiter aus (21:40). Nach der Pause kam es jedoch zu einem leichten Bruch im Pressather Spiel was die Hausherren nutzten, um die Punktedifferenz im dritten Viertel zu verringern (35:52). Auch im vierten Viertel war die Schwarzenfelder Basketballer leicht überlegen, jedoch reichte der herausgespielte Vorsprung der ersten Halbzeit, um den Sieg in der Fremde mit 51:65 einzufahren.

Bereits am nächsten Wochenende bestreitet die U12 ab 13:30 Uhr ihr nächstes Heimspiel gegen Fibalon Baskets Neumarkt. Die Herren I treffen im letzten Relegationsspiel auf die Regensburg Baskets. Tip Off ist um 16:30 Uhr in der Schulturnhalle.

 

Skiausflug der DJK Skiabteilung

Wie alle Jahre beenden die Mitglieder der DJK Skiabteilung die Saison mit einem gemeinsamen Skiausflug. Dieses Jahr ging es in das Skigebiet Klinovec (Keilberg) in Tschechien. Bei schönem Wetter und guten Pistenverhältnissen genossen die Skifahrer in den neuen Skianzügen den Tag. Die gute Stimmung den ganzen Tag über herrschte auch noch nach der Rückkehr in Pressath bei einem gemütlichen Beisammensein im Schnerpfl.

saisonausklang2016

Zwei Niederlagen im Lokalderby gegen Weiden

Während die Partie in Weiden noch deutlich mit 77:61 verloren ging, mussten sich die DJKler vergangenen Sonntag nur knapp und auch etwas unglücklich mit 77:79 geschlagen geben. Die Partie in Weiden war lange ausgeglichen ehe durch leichte Fehler und die Umstellung auf Mannverteidigung die Punktedifferenz anwuchs und durch die Hausherren bis zum Schluss verteidigt wurde. Vor allem die hohe Trefferquote jenseits der Dreipunktelinie und die körperliche Dominanz am Brett waren der Schlüssel zum Erfolg für die Hamm Basketballer.

Die Partie in Pressath vor rund 80 Zuschauern verlief hingegen durchweg spannend. Nie konnte sich ein Team entscheidend absetzen was auch an der hohen Anzahl an getroffenen Dreipunktewürfen (8 je Mannschaft) lag. Nach einer Führung nach dem ersten Viertel für die DJKler legten die Weidener einen Zahn zu und gingen mit einer 37:43 Halbzeitführung in die Kabine. Fest entschlossen dieses Spiel zu gewinnen kamen die Pressather aus der Kabine und gewannen das 3. Viertel mit 18:15, so dass vor Beginn des 4. Viertels der Rückstand auf einen Punkt geschmolzen war. Leichte Turn Overs der DJKler kurz vor Ende der Partie kosteten dann letztendlich den erhofften Erfolg im Lokalderby. Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Heimspiel der Herren I gegen den ASV Cham an (Tip Off 16:00 Uhr). Die neuformierte U12 Mannschaft spielt ab 13:30 gegen die Regensburg Baskets. Auf zahlreich Unterstützung freuen sich die Basketballer der DJK.

DJKler erkunden Skigebiet Amade

Ein tolles Skiwochenende erlebten 49 Teilnehmer im Skigebiet Amade. Herzlich begrüßt wurden die Skifahrer von den Wirtsleuten vom Gasthof Mühlthaler in Kuchl. Am Samstag ging es bei herrlichen Bedingungen ins Skigebiet Bad Hofgastein und Bad Gastein. Am Sonntag wurde das Wetter nach morgendlichem leichten Regen in Flachau im Laufe des Tages noch besser. Alle waren sich einig: Ein toller Ausflug mit super Stimmung. Eine Fahrt im nächsten Jahr ist wieder fest eingeplant.

Amade2016