Basketballer wieder in der Spur

Zweite Mannschaft der DJK gewinnt knapp – U 18 verliert

Nach der jüngsten Niederlage im Topduell gegen den TV Burglengenfeld galt es für die Basketballer der DJK gegen die BG Sulzbach-Rosenberg wieder in die Spur zu finden. Dies gelang auch mit einem 73:61 Erfolg.

Mit Will Berrios, Clyde Bland und Sebastian Fritsch standen gleich drei Rückkehrer wieder im Aufgebot der DJKler, jedoch musste Simon Schmidt krankheitsbedingt pausieren. Zu Beginn des Spiels konnten die Pressather schnell eine Führung herausspielen. Gegen die Zonen-Verteidigung der Gäste wurden immer wieder zu leichte Punkte erzielt. Doch zum Ende des ersten Viertels bauten die Hausherren unnötiger Weise ab und die Sulzbacher konnten bis zum Viertelende auf 16:15 herankommen. Bis zur Halbzeit kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel und bauten den Vorsprung auf neun Punkte aus (33:24).

Auch im dritten Viertel konnten die Sulzbach-Rosenberger nicht die entscheidenden Nadelstiche setzen, um die Pressather ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dies zog sich auch durch den letzten Spielabschnitt, sodass die DJKler verdient mit 73:61 vom Platz gingen.

Es spielten: Michael Edwards (18 Punkte), Thomas Kuchinka, Enrico Meier, Clyde Bland (je 9), Sven Andrae (8), Oliver Dauth, Christopher und Sebastian Fritsch (je 6), William Berrios (2) und Josef Hausner.

Einen knappen Erfolg verbuchte auch die „Zweite“. Mit 73:68 behielten sie die Oberhand gegen den SV Schwarzhofen 2, der bereits in der Hinrunde mit 50:44 besiegt wurde. Bis zur Halbzeit hatten sich die Pressather eine 44:32 Führung erspielt.

Das dritte Viertel war ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Die Gastgeber um Kapitän Stefan Neidl konnten weiterhin den Vorsprung halten und mit einem 59:50 wurde das Schlussviertel eingeläutet. Doch plötzlich gelang den DJKlern nicht mehr viel. Schwarzhofen nutzte diese Schwächephase konsequent aus und konnte sich zwei Minuten vor dem Ende auf drei Punkte herankämpfen.

Coach Christopher Fritsch reagierte mit einer Auszeit, um seine Mannen auf die letzten Minuten einzuschwören. Offensichtlich fand er die richtigen Worte. Ted Taylor verwandelte kurz darauf einen Dreier und die Pressather gingen mit sechs Punkten wieder in Front. Ein wilder Dreier der Gäste brachte zwar nochmal Spannung in die Partie, jedoch konnten die Gastgeber die darauffolgenden Freiwürfe verwandeln. Der Sieg ändert aber nichts daran, dass die Playoffs nur haarscharf verpasst wurden.

Für die DJK waren im Einsatz: Ted Taylor (23 Punkte), Kevin Hecht (13), Xaver Wolf (11), Sebastian Selig (8), Andre Riedl, Stefan Neidl (je 6), Lukas Hacker (4), Philip Stevens (2), Tobias Moser und Dominik Panzer.

Für die U 18 gab es dagegen eine Niederlage gegen die DJK Neustadt. 92:78 hieß nach einem guten Spiel für die Kreisstädter. Bereits zur Halbzeit stand es 44:26. Zwar konnten die Gäste aus Pressath bis zum Ende noch um vier Punkte verkürzen, doch letztendlich brachte der Gastgeber den Sieg über die Zeit. Bei den Pressathern stachen mit je 23 Punkten Derrick Bessant und Kenya Pinckney hervor. Auch Rashon Amir Barron hatte mit 21 Punkten eine hervorragende Ausbeute.