Alle Artikel von admin

Tritt sicher durchs Leben

Präventionsprogramm der Landwirtschaftlichen Krankenkasse und Bayrischen Turnverbandes, fand über 6 Wochen in Neuhaus in der Zoigl Stube Bahler in Neuhaus statt. Ortsbäuerin Barbara Stangl beauftragte die DJK Pressath, mit die dafür ausgebildete Übungsleiterin für Gesundheitssport Martina Kastl,

Das Programm beinhaltet Krafttraining für die Beine, Gleichgewichtstraining und Übungen für den Alltag. Dazu erhält jede Landfrau ein paar Gewichtsmannschetten, eine Info Broschüre, die sie für das Heimtraining mit nach Hause bekommen. Durch das Training zu Hause und einmal pro Woche in der Gruppe, steigerte jede Teilnehmerin ihr Beinfitness und Balance, die bereits nach Ende des Kurses spürbar war.

Dieses Programm, Tritt sicher durchs Leben, lockte 11 Landbäuerinnen nach Neuhaus. Jeweils Donnerstags über 6 Wochen tragen sie sich zu 90 Minuten Training und Übungseinheit. Alle Teilnehmerin hatten viel Spaß und konnten etwas für den Alltag mitnehmen und spürten bereits einen kleinen Teilerfolg durch das Programm.

Ein sechswöchiges Trainingsprogramm absolvierten die Landfrauen um Neuhaus zusammen mit Kursleiterin Martina Kastl (Mitte hinten) aus Pressath. Mit Spaß wurden Beinfitness und Balance trainiert, und Tipps für das Training zuhause mitgegeben.

Erste Teilnahme der DJK Pressath am Gauliga Cup in Erbendorf

Fünf Mädchen der im letzten Jahr neu gegründeten Turnabteilung Gerätturnen nahmen letzten Sonntag zum ersten Mal am Gauliga Cup des Turngau Oberpfalz-Nord in Erbendorf teil.

Die Turnerinnen der DJK Ida Kirchberger, Anna-Maria Ficker, Luisa Winhöfer, Lea Rupprecht und Anna Kneidl mussten sich erstmals in Erbendorf in einem sehr großen Starterfeld von 122 Turnerinnen beweisen. 10 Gauvereine waren mit ihren Turnerinnen zum Wettkampf in Erbendorf angetreten, neben der DJK Pressath waren darunter der TV Amberg, TuS Hirschau, TuS Rosenberg, TuS Mitterteich, ATSV Tirschenreuth, TV Sulzbach-Rosenberg, die DJK Windischeschenbach, die TG Tirschenreuth und natürlich der ausrichtende Verein TSV Erbendorf.
Die Mädchen unterschiedlicher Altersklassen mussten verschiedene Anforderungsstufen (P4-P9) in den Disziplinen Sprung, Reck/Stufenbarren, Boden und Balken absolvieren.
Da es sich beim Gauliga Cup gleichzeitig um einen Qualifikationswettkampf für den Top Ten Cup am 2.April 2017 in Hirschau handelte, war die Motivation der DJK-Turnerinnen natürlich groß. Leider reichte es dann bei der Platzierung der Jahrgangsbesten noch nicht für einen der vorderen Plätze, aber drei der fünf Mädchen konnten sich dennoch für den Top Ten Cup in Hirschau qualifizieren.

Liftbetrieb in Wollau

Am Freitag 20.01.17 ab 14.30 Uhr Liftbetrieb in Wollau!

Am Samstag 21.01.17 und Sonntag 22.01.17 jeweils von 10.00 – 12.00 und 13.30 – 17.00 Uhr Liftbetrieb in Wollau!

Treffpunkt zum Abschlussrennen für die Skikurs Teilnehmer am Samstag um 14 Uhr in Wollau.

Die Langlauf Loipen Hessenreuth sind gespurt, Langlauf sehr gut möglich.

Sportlicher Jahresausklang

22 Teilnehmer beim Silvesterlauf

Traditionen sollen aufrecht erhalten werden. So starteten bei herrlichem Laufwetter und Sonnenschein 22 Läufer beim 11 Silvesterlauf der DJK.

Hierbei geht es weniger um sportliche Höchstleistungen, sondern vielmehr um die Kameradschaft und das gesellige Miteinander.

Um Sekunden wird während der Saison gekämpft, am Silvesternachmittag nutzen die Sportler den Lauf, um Freunden, Bekannten sowie den Vereinsfunktionären alles Gute fürs neue Jahr zu wünschen. Auch in diesem Jahr durften sich die Athleten wieder großer Gastfreundschaft erfreuen.

Für die insgesamt gut elf Kilometer lange Laufrunde wurde eine schöne Streckenführung um Pressath sowie durchs Stadtgebiet gewählt.

Nach zwei ersten Verpflegungsstationen erwartete auch Bürgermeister Werner Walberer mit seiner Frau die Läufer für einen Zwischenstopp. Von dort aus führte der Weg weiter zur DJK-Vorstandschaft. Zunächst wartete zweiter Vorsitzender Roman Kastl bei Lagerfeuer auf die Vereinskameraden. Die Familien Kastl und Exner bereiteten erneut ein reichhaltiges Buffet, an dem die Läufer ihre Speicher wieder auffüllen konnten.

Frisch gestärkt führte der Weg weiter zu erstem Vorsitzenden Siegfried Rauch, bei dem ebenfalls auf ein erfolgreiches Jahr angestoßen wurde.

Nach zwei weiteren Stationen beließen es die Sportler für dieses Jahr und hegten schon Planungen für die kommende Laufsaison. Auch 2017 werden wieder Läufer der DJK bei diversen Veranstaltungen in ganz Deutschland, unter anderem in Hamburg, Berlin, Ulm, München oder Bayreuth in der Starterliste zu finden sein.

DJK ehrt Sportler

47 Teilnehmer beim Sportabzeichen

Erneut konnte die DJK bei ihrem Angebot zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens einen neuen Teilnehmerrekord verbuchen. Waren es im Vorjahr noch 38 Sportlerinnen und Sportler, so absolvierten in dieser Saison insgesamt 47 Kinder, Jugendliche und Erwachsene den sportlichen Leistungstest.
Die Übungsleiterinnen Katrin Waldmann, Birgit Baller und Rosi Ohla nahmen bei den gemeinsamen Trainingseinheiten die erbrachten Leistungen ab.
Hochmotiviert gingen vor allem die Jüngstens ans Werk, auf die Jagd nach Gold, Silber oder Bronze. Die Altersspanne reichte von den beiden gerade einmal sechsjährigen Matilda Schraml und Magdalena Reindl bis zum ältesten Aktiven, Johann Heindl, der mit 77 Jahren das Sportabzeichen in Gold mit beachtlichen Leistungen ablegte.
Die Teilnehmer stellten sich den verschiedenen Anforderungen in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination. Dabei konnten die Sportler auch eher unbekannte Disziplinen wie beispielsweise Schleuderball oder in der Turnhalle an Geräten einbringen.

sportabzeichen2016
Positiver Nebeneffekt ist, dass verschiedene Krankenkassen das Deutsche Sportabzeichen mit ihrem Bonusprogramm honorieren.
Der Lohn der Arbeit wurde dann in einer kleinen Ehrung an die Aktiven im DJK Sportheim überreicht. Aus den Händen von Organisatorin Katrin Waldmann und erstem Vorsitzenden Siegfried Rauch erhielten die Teilnehmer Urkunden, die Kinder und Jugendlichen bekamen als Auszeichnung zusätzlich von der DJK den Anstecker des Deutschen Sportabzeichen gesponsert.
Auch im nächsten Jahr wird bei der DJK das Sportabzeichen wieder abgenommen. Die Termine werden in gewohnter Weise über die Presse veröffentlicht.

Baller Birgit Gold
Bösl Christian Gold
Dippel Mia Silber
Dümmelbeck Jonas Gold
Felenda Ilona Gold
Ficker Anna-Maria Gold
Fischer Marion Gold
Fischer Wolfgang Gold
Grünberger Heike Gold
Hautmann Jonas Gold
Hautmann Nina Silber
Hautmann Simon Silber
Heindl Johann Gold
Kirchberger Ida Gold
Kirchberger Silvia Gold
Kirchberger Svenja Gold
Kneidl Anna Gold
Kneidl Matthias Gold
Kneidl Wolfgang Silber
Kraus Anna Gold
Kraus Christian Gold
Meckl Johannes Gold
Merkl Gerhard Gold
Ohla Rosa Gold
Paschek Rosanna Gold
Raab Alois Gold
Rauch Evelyn Gold
Rauch Siegfried Gold
Reindl Magdalena Gold
Reindl Maximilian Gold
Reindl Sebastian Gold
Rivera Emma Gold
Rivera Maja Gold
Rupprecht Andrea Gold
Rupprecht Lea Gold
Rupprecht Roland Gold
Schäffler Heidi Gold
Schick Alina Gold
Schiml Lena Gold
Schraml Gabriel Silber
Schraml Matilda Silber
Schreglmann Norbert Silber
Waldmann Katrin Gold
Waldmann Michael Gold
Weiß Eva Silber
Weiß Max Silber
Weiß Michael Gold

DJK’ler beim München Marathon

Susi und Mike Bradfish sowie Stefan Kuchinka stellten sich am vergangnen Sonntag der Herausforderung, einen Marathon zu laufen. Für dieses Ziel suchten sich die Pressather den City-Marathon in der bayerischen Landeshauptstadt aus. Für alle drei war dies die Premiere über die Marathondistanz und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Zusammen mit tausenden weiteren Sportlern machten sich die DJK’ler auf den toll geführten Stadtkurs quer durch München. Bei bestem Laufwetter peitschten die zahlreichen Zuschauer die Athleten immer wieder nach vorne und machten die kräftezehrenden Vorbereitungen und Enthaltsamkeiten vergessen. Für die Strapazen werden die Teilnehmer beim München Marathon mit einem legendären Zieleinlauf ins Olympiastadion entlohnt. Der Lauf durch das Marathontor sorgt noch einmal für Gänsehautstimmung auf der Ehrenrunde durch das Stadion. Mike Bradfish beendete seinen ersten Lauf über die 42,195 Km nach 4 Stunden und 13 Minuten. Nur wenig später liefen Susi Bradfish und Stefan Kuchinka zusammen ins Ziel. Für sie blieb die Uhr bei 4 Stunden und 20 Minuten stehen. Mit den gezeigten Leistungen feierten die DJK Läufer ein durchaus gelungenes Debüt über die Königsdisziplin im Laufsport.

muemar16

Marathondebüt in Berlin

Während die Profis in der Hauptstadt beim legendären Berlin Marathon um Sekunden kämpften und Angriff auf die Weltbestzeit nahmen, feierte DJK Läuferin Gitte Fritsch ihre Premiere über die 42,195 km lange Strecke. Zusammen mit knapp 40.000 weiteren Sportlern machte sich die Pressatherin auf die traumhafte Strecke quer durch Berlin. Herrliches Laufwetter, eine sehr gute Organisation und unzählige Zuschauer sorgten für einen unvergesslichen Tag und trieben die Läuferinnen und Läufer zu Höchstleistungen. Für Gitte Fritsch stand nach einer langen und kräftezehrenden Vorbereitung das Ankommen im Vordergrund. Nachdem sie sich beim Start etwas zurück hielt, fand Fritsch schnell ihren Rhythmus und konnte sich während des Rennes kontinuierlich steigern, sodass zum Ende hin immer schnellere Kilometerzeiten zu  Buche standen. Nach 4 Stunden und 44 Minuten beendete die Pressatherin ihr erstes Rennen über die Marathonstrecke und erreichte überglücklich das Ziel beim Brandenburger Tor. Überwältigt von der Atmosphäre und der tollen Stimmung freute sich Gitte Fritsch sehr über die erzielte Leistung und trat stolz die Heimreise in die Oberpfalz an.

img_1928