Kategorie-Archiv: Startseite

Vorbestellung Mützen & Stirnbänder

Die Erweiterung der Vereinskollektion geht in die nächste Runde. Nachdem im Vorjahr Multifunktionstücher im individuellen Vereinsdesign angeschafft wurden, folgen in diesem Jahr dünne Mützen und Stirnbänder aus Funktionsmaterial. Diese eignen sich perfekt für den Laufsport, Langlauf, zum Tragen unter einem Helm sowie für verschiedene andere Zwecke bis hin zum Freizeitlook.
Der Preis pro Mütze/Stirnband liegt etwa bei 15 €/Stück (abhängig von der gesamten Bestellmenge).

Bei den Mützen gibt es drei verschiedene Größen. Die Größe bitte in das Kommentarfeld eintragen! Die Stirnbänder sind Einheitsgröße.

Bestellschluss ist der 07.12.2021!

DJK’ler absolvieren erfolgreich das Sportabzeichen!

Nach einer coronabedingten Auszeit im Jahr 2020 konnte in diesem Jahr das Sportabzeichen wieder abgenommen werden. Insgesamt waren  41 Sportler*Innen am Start, die sich in den Disziplinen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination gemessen haben.  Mit dabei waren 23 Kinder, die allesamt super Leistungen erbracht haben. So konnte das Sportabzeichen 18 mal in Gold, 4 in Silber und einmal in Bronze verliehen werden. Bei den Erwachsenen erreichten 15 Sportler*Innen Gold und 3 Silber.

Der Dank gilt den Betreuern Michael Weiß, Rosi Ohla, Birgit Baller und Katrin Waldmann. Ein Dankeschön geht auch an die DJK, welche die Kosten für die Urkunden und Abzeichen übernommen hat.

Infos zum Sportabzeichen 2022 werden rechtzeitig in der App bekannt gegeben. Dazu bitte den Kanal Sportabzeichen abonnieren und dem Kanal „Sportabzeichen“ im Chatbereich beitreten.

Weitreichende Einschränkungen im Sportbetrieb!

Auch der Ablauf bei der DJK Pressath bleibt von der aktuell sehr angespannten pandemischen Lage nicht verschont, weshalb heute in einer kurzfristig angesetzten Sitzung der Vereinsführung folgende Änderungen beschlossen wurden:

Der Übungsbetrieb für die ERWACHSENEN wird ab sofort bis auf weiteres eingestellt. Ebenso von der Schließung betroffen ist die Sauna. Bei der Gaststätte fällt die Öffnungszeit am Freitag weg, der Frühschoppen am Sonntag findet weiterhin statt.

Geöffnet bleibt vorerst der Kraftraum. Hier ist eine Voranmeldung über die App oder die WhatsApp-Gruppe erforderlich. Wer in diese Gruppe aufgenommen werden möchte schickt eine Mail an Kraftraum@djkpressath.de.

Für den Kinder- und Jugendbereich gilt folgende Regelung:

Die Übungsstunden Kinderturnen (Purzelvolk), Gerätturnen und das Basketballtraining sollen vorerst noch stattfinden. Hierbei kann es allerdings sehr kurzfristig Änderung geben, sodass möglicherweise auch diese Übungsstunden abgesagt werden müssen.

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidungen. Der Verein versucht vieles um etwas zu ermöglichen, leider stößt das ehrenamtliche Wirken hierbei an seine Grenzen. Auch im Hinblick auf die bedenkliche Situation im Land scheinen diese Maßnahmen als sinnvoll.

Bleibt gesund!

Vorturnen „Dahoam“ statt Wettkampf in Tirschenreuth!

Eigentlich hätte am heutigen Samstag der erste Wettkampf unserer Turnerinnen nach langer wettkampfloser Zeit stattfinden sollen. Eigentlich. Doch die Veranstalter mussten den Leistungsvergleich leider absagen und somit wurde nichts aus dem Zusammentreffen verschiedener Mannschaften der unterschiedlichen Altersklassen aus dem Turngau.
Die Enttäuschung bei den Turnerinnen war enorm und auch das Trainer-Team traf diese Absage hart, schließlich hatten sie die Mädchen in kurzer Zeit nach langer Abstinenz mit viel Fleiß wieder auf Wettkampfniveau gebracht. Zwar kann die Absage durch die Veranstalter durchaus nachvollzogen werden, aber ganz ohne Abnahme der Leistungen sollte der Samstag dann doch nicht verlaufen, schließlich ist man bei der DJK ja kreativ. Kurzerhand wurde die Halle gebucht und ein Vorturnen der Mädchen vor Familie organisiert. Bei fetziger Musik zogen die 13 Wettkampfturnerinnen unter dem Applaus der Angehörigen in die Halle ein und präsentierten ihre einstudierten Übungen routiniert und nahezu perfekt. Obwohl keine Kampfrichter die Leistungen beurteilt haben, waren die Teilnehmerinnen angespannt und nervös, wie es sich eben bei einem Turnen vor Publikum unter Wettkampfbedingungen gehört. Nachdem der Sprung über den 90cm bzw. 1m Bock gehockt oder gegrätscht erfolgreich absolviert war, ging es weiter zum Reck. Hier wurde von P3 bis P5 geturnt. Nach dem Barren bzw. Balken (Schwierigkeitsgrad P3 bis P4) folgte der Boden, der neben Eleganz auch viel körperliche Disziplin abverlangt. Auch auf der Matte wurde von P3 bis P5 geturnt. Teils spektakuläre Elemente wie Handstand oder Flugrollen sorgten für Begeisterung in der Halle. Insgesamt hatten sich die Sportlerinnen einen großen Applaus nach der Abmoderation durch Trainerin Birgit Schraml verdient! Anstatt von Medaillen oder Pokalen erhielten die Aktiven ein personalisiertes „Zuckerl“ von Trainerin Katrin Waldmann.
Turnerinnen wie Zuschauer waren sich einig, dass diese Vorstellung zwar nicht über die Absage des eigentlichen Wettkampfs hinwegtröstet, allerdings eine sehr gute Alternative als Wertschätzung der Trainingsleistungen der Mädchen gewesen sei. Umsonst war das „harte“ Training definitiv nicht und so kann auf das bisher erlangte aufgebaut werden.

Aktuelle Regelungen für den Sportbetrieb

Gute Nachrichten für alle Jugendlichen Schülerinnen und Schüler über 12 von der heutigen Pressekonferenz der bayerischen Staatsregierung: Der Sportbetrieb geht auch für diese Altersgruppe weiter! Wir sind erleichtert und sehr froh über diese Neuerung, denn ab sofort kann das Indoor-Training auch wieder von Schülerinnen und Schülern über zwölf (12 – 17 Jahre) besucht werden! Hier gelten weiterhin die „Schultests“. Für die Erwachsenen ist weiterhin die 2G-Regel in vollem Umfang anzuwenden.

Wichtiger Hinweis für den Zutritt zu den Sportstätten und den Einrichtungen der DJK hinsichtlich der 2G-Regel! Zu den Übungsstunden sowie den Besuchen der Gaststätte, der Sauna oder des Kraftraums ist zwingend ein entsprechender Nachweis mitzuführen, auch dann, wenn dieser bereits einmal vorgelegt wurde. Eine Überprüfung der Dokumente muss jederzeit möglich sein. Vielen Dank für das Verständnis!

Hohe Auszeichnung für 1. Vorsitzenden

Siegfried Rauch bekommt Ehrenamtspreis des BLSV

Über die Einladung zu einer besonderen Feierstunde durfte sich DJK Vorsitzender Siegfried Rauch freuen. Unter dem Titel „Vorbilder für den Sport, die Gesellschaft und die Jugend“ verlieh der Bayerische Landessport-Verband (BLSV) des Bezirks Oberpfalz den Ehrenamtspreis an verdiente Vereinsfunktionäre für deren unermüdliches ehrenamtliches Engagement. Die Ehrung erfolgte in einem würdigen Rahmen im Haus Johannisthal bei Windischeschenbach unter der Teilnahme zahlreicher Ehrengäste.

Für den Sportkreis Weiden wurde unser erster Vorsitzender Siegfried Rauch vorgeschlagen und ausgewählt. Laudator Ernst Werner (BLSV-Kreisvorsitzender) würdigte die Verdienste Rauchs und ging in seinen Ausführungen auf verschiedene Stationen seines ehrenamtlichen Wirkens ein. Ab dem Jahr 2001 hatte Rauch das Amt des Schriftführers inne, bevor er 2011 den Vereinsvorsitz von Eugen Schmidt übernahm. Werner bezeichnet ihn als „Urgestein“ des Pressather Triathlons den er von Beginn an als Teilnehmer und Mitorganisator stark geprägt hat. Lange Jahre war er Übungsleiter der Skigymnastik. Bei den Basketballspielen gilt er als einer der treuesten Fans und hilft selbst bei den Spielen gerne beim Auf- und Abbau mit oder kehrt anschließend die Halle.
Auch das noch immer sportliche und aktive Wirken ist ihm wichtig und dient als Ausgleich zur Tätigkeit im Vereinsvorstand, sei es in den Übungsstunden der Herrensportgruppe, bei Radfahrten, im Spinning oder zuletzt als Teilnehmer des vereinsinternen Trainingstriathlon.
Aber auch abseits des Sports und der Vereinsführung investiert er viel Zeit in Vereinsangelegenheiten egal ob als Wirt in der Vereinsgaststätte oder bei der Pflege des Vereinsgeländes. Herzstück des Anwesens ist neben dem sehr gut ausgestatteten Sportheim der dazugehörige Garten, den er als „schönsten Biergarten Pressaths“ bezeichnet. Offen ist Rauch immer für neue Innovationen und Angebote und so war auch er einer der Unterstützer für die Einführung der Vereinsapp.

Rauch selbst freute sich sehr über diese Ehrung betont aber immer wieder, dass er es nicht als Auszeichnung für sich selbst sehe, sondern vielmehr als Auszeichnung für den gesamten Verein und die hervorragende Tätigkeit aller im Verein. Besonders stolz ist die gesamte Vereinsführung auf die Bandbreite, welche bei der DJK vorhanden ist. Sowohl für aktive als auch für passive Mitglieder ist von jung bis alt nahezu für jeden etwas dabei, diese Vielseitigkeit zeichnet uns als Sportverein in der Region aus.

Weiterhin volles Engagement versprach Sigi Rauch in der jüngsten Vereinsausschusssitzung, bevor er 2023 als erster Vorsitzender abtreten wird. Das Ausscheiden aus der Vorstandschaft wird aber sicher nicht das Ende seines ehrenamtlichen Engagements bedeuten – soviel ist sicher!

Das Bild zeigt (von links): BLSV-Präsident Jörg Ammon, BLSV-Kreisvorsitzender Ernst Werner, Evi Rauch, Siegfried Rauch, Bürgermeister Karlheinz Budnik (Windischeschenbach), Stellvertretender Landrat Albert Nickl und BLSV-Bezirkstagsvorsitzender Hermann Mülller (Bild: BLSV)

Erfolgreiche Saison der Triathleten

Nachdem in der Saison 2020 nur wenige Wettkämpfe möglich waren, konnten sich die Triathleten der DJK Pressath über eine hohe Wettkampfdichte in diesem Jahr freuen. Stephan Pollert startete beim Ironman 70.3 Gdynia in Polen in die Saison und erreichte dabei einen 8. Platz in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 4.59 Stunden. Bei der Challenge Championship im slowakischen Samorin konnte er mit derselben Zeit einen 12. Platz belegen. Als Abschluss seines Triathlon-Jahres erreichte er in Hof bei der Bayerischen Meisterschaft auf der Sprintdistanz einen hervorragenden 2. Platz in einer Zeit von 1.11 Stunden und kann sich damit bayerischer Vizemeister auf dieser Distanz nennen.

Auch Klaus Ginglseder startete mit dem Ironman 70.3 in Graz (5.11 Stunden) und dem Austria Triathlon in Podersdorf gleich zweimal auf der halben Ironman-Distanz. Beim Rennen am schönen Neusiedler See in Podersdorf konnte er dabei seine persönliche Bestzeit auf 4.58 Stunden verbessern. Bei der Bayerischen Meisterschaft über die olympische Distanz in Lauingen reichte es aber nur zum vierten Platz. Die Lücke zum Podium konnte er an diesem Tag nicht schließen.

Michael Waldmann startete in diesem Jahr nicht auf der Straße, sondern fokussierte sich auf sein Debüt im Cross-Triathlon am Kossenblatter Schloss in Brandenburg. Nach einem schnellen Schwimmen, einem selektiven Mountainbike-Kurs über mehrere Runden und einem abschließenden Lauf über Wald und Wiesen belegte er einen hervorragenden Gesamtrang mit Platz 5.

Beim Duathlon in Hörmannsdorf konnte sich Neuling Thomas Murr gleich bei seinem ersten offiziellen Wettkampf den ersten Platz in der AK45 sichern und damit die erfolgreiche Saison abschließen.

Zuversichtlich blicken die Ausdauersportler der DJK schon auf die nächste Saison. Auch hinsichtlich des Pressather Triathlon ist man guter Dinge, 2022 wieder als Ausrichter und Gastgeber der traditionellen Veranstaltung glänzen zu können.
Wer den Winter über seine Kondition trainieren möchte, kann sich gerne montags um 18 Uhr dem Lauftreff anschließen.  

Skigymnastik startet am Donnerstag, 21.10. um 19 Uhr

Fit und robust in den Winter: Wer sich bereits einige Wochen vor der Skisaison körperlich darauf vorbereitet, steht nicht nur besser auf den Brettern, sondern beugt auch Verletzungen vor. Die Skiabteilung der DJK Pressath beginnt deshalb bereits weit vor der richtigen Wintersaison unter dem Motto „Fit durch den Winter“ mit der Skigymnastik. Die wöchentliche Übungsstunde startet am Donnerstag, 21. Oktober, von 19 bis 20 Uhr in der Schulturnhalle. Dabei steht zunächst das Training für Rücken, Rumpf, Schultern und natürlich auch Beine im Mittelpunkt. Es geht darum, ohne viel Zeitaufwand perfekt in die neue Skisaison starten zu können. Die Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder beträgt 20 Euro. Bei den Übungsabenden sind die Corona-Vorgaben des BLSV einzuhalten. Die Teilnehmer müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Schnelltests können vor der Stunde unter Aufsicht des Übungsleiters durchgeführt werden.