Tag der offenen Tür im Kraftraum gut besucht!

Am gestrigen Samstag lud das Betreuerteam des Kraftraums zu einem „Tag der offenen Tür“ in den Kraftraum im DJK Sportheim. Dieser ist nach einigen Neuinvestitionen in den vergangenen Jahren aufgewertet worden und bietet nun sämtliche Trainingsmöglichkeiten.

Geladen waren am Samstag sowohl Stammgäste als auch Neulinge. Für sie alle war der Eintritt an diesem Tag frei. Insgesamt nutzten 17 Personen das Angebot von denen der Großteil bereits Stammgäste sind, aber auch sechs „Neulinge“ informierten sich über die Einrichtung, einige davon nutzten gleich die Möglichkeit des Probetrainings.
Thorsten Löb zeigte sich zufrieden und freute sich über den insgesamt guten Zuspruch.

Ein Besuch im Kraftraum ist zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten zu einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis möglich!

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag     19:00 – 21:00 Uhr
Samstag                    16:00 – 18:00 Uhr
(auch außerplanmäßige Öffnungszeiten möglich, siehe „Sportangebot“ – „Kraftraum“)

Preise:
für Mitglieder
Einzelkarte 4 €
10er-Karte 22 €
30er-Karte 50 €

für Nichtmitglieder
Einzelkarte 4 €
10er-Karte 30 €

Sportlicher Jahresausklang beim Silvesterlauf!

In diesem Jahr fand der Silvesterlauf der DJK wieder statt.

Dazu trafen sich 23 Läuferinnen und Läufer um in und um Pressath das Jahr läuferisch zu beenden. Tradition hat dabei auch, dass Freunde und Bekannte besucht werden, um schon vorab alles Gute für das neue Jahr zu wünschen.

Nach knapp über 6 Kilometern und ebenso vielen „Verpflegungsstationen“ ließen es die DJK’ler gut sein und freuen sich auf die Ziele im neuen Jahr.

Eine Galerie zum Lauf gibt es hier!

Preisschafkopf ein voller Erfolg!

Als kleine Wundertüte galt die Entscheidung, nach 2019 wieder einen Preisschafkopf abzuhalten. Im Vorfeld konnte nur schwer abgeschätzt werden, wie die Nachfrage nach solchen Veranstaltungen sein wird.

Nach einigen Jahren Preisschafkopf in der Stadthalle wurde wieder in den Pfarrsaal zurückgekehrt. Beim Aufbau war man optimistisch und stellte 46 Tische. Als dann die ersten Kartenfreunde bereits vor Öffnung der Tore vorm Pfarrsaal warteten zeichnete sich ab, dass der Raum gut gefüllt sein wird.
Und so war es dann auch, 188 Kartenspielerinnen und -spieler hatten sich auf 47 Tischen eingefunden.

Siegfried Rauch begrüßte die Gäste und erklärte in seiner Ansprache auch die Regeln. Rauch dankte allen Sponsoren für die zahlreichen und hochwertigen Preise, den Helferinnen und Helfern, sowie dem Burschenverein, der die Bewirtung übernahm.

Offenbar waren einzelne Kartenspieler aufgrund der vergangen zwei Jahre so „ausgehungert“, dass bereits vor, zwischen und nach den offiziellen Runden fleißig gekartelt wurde. Die Aufsichten hatten gut zu tun und leisteten auch immer wieder Hilfestellung bei der Berechnung der Punkte.

Ralph Neubauer und Stefan Murr werteten die Spiele aus, sodass nach den zwei gespielten Runden die Siegerehrung erfolgen konnte.

Platz 1 belegte Günter Müller mit 126 Punkten. Ihm folgte auf Platz zwei Richard Dürmann (110 Punkte), der nach Runde eins noch in Führung lag. Platz drei ging mit 109 Punkten an Manfred Himmler. Auch die Nachfolgend platzierten konnten noch tolle Preise mit nach Hause nehmen. Insgesamt konnten rund 90 Preise ausgegeben werden.

Eine kleine Galerie gibt es hier – nachfolgend das Bild der Sieger.

 

Jahresrückblick Teil 4 von 4!

Schon sind wir bei Teil vier unseres Jahresrückblicks! Während die Basketballer wieder in die Saison starten und die Indoor Cycling Kurse anliefen, stiegen auch die Tischtennis-Teams in den Spielbetrieb ein. Die Skiabteilung veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem BSV einen Aktionstag, die Turnerinnen waren mit starken Auftritten im Mannschaftspokal erfolgreich und die Sportabzeichen konnten verliehen werden. Nach längerer Zeit ohne, fand im November wieder ein Weinabend im DJK Sportheim statt. Zum Jahresabschluss kam dann noch der Nikolaus zu Besuch.

Wir schließen unseren Jahresrückblick mit einem kleinen Ausblick sowie einer Bilder-Show über das vergangene DJK-Jahr.

Viel Spaß bei Teil 4 und bei der Bilder-Show!

Basketballer starten in die Saison
Im Herbst starteten die Basketballer der DJK in die neue Saison. In der aktuellen Spielzeit sind mit der U12, U14, U16 sowie der Herren I und II insgesamt fünf Mannschaften im Spielbetrieb. Die wichtigste Personalie konnte in Person von Christopher Fritsch unter Dach und Fach gebracht werden. Neben seinem Engagement in der Jugend ist er nun auch der Trainer der Herrenteams.
Die Herren I sind nach holprigem Saisonstart wieder in der Spur und liegen in der Bezirksoberliga auf einem Tabellenplatz im Mittelfeld, im Pokalwettbewerb sind die Korbjäger der DJK nach Siegen über favorisierte Teams auch noch gut im Geschäft. Eine Runde trennt sie noch von der Teilnahme am Halbfinale.
Heimspiel für Heimspiel gelingt es den Teams, zahlreiche Zuschauer in die Halle zu locken. Entschädigt werden die „Fans“ mit tollem Basketballsport, weiter so!

Indoor Cycling Kurse starten
Wieder im Angebot sind auch die Indoor Cycling Kurse. Über 50 Teilnehmer trainieren seit Oktober auf den 14 vereinseigenen Rädern unter fachkundiger Anleitung. Die Kurse finden immer in Form von 10er Blöcken an verschiedenen Wochentagen statt.
Im Januar starten die neuen Kurse (09.01.2023).

Tischtennisabteilung wieder im Spielbetrieb
Auch die Tischtennis Spielerinnen und Spieler sind wieder in den Spielbetrieb gestartet. Mit je einer Damen- und Herrenmannschaft werden die Farben der DJK auch im Tischtennissport vertreten. Nach Absolvierung der Hinrunde startet die Rückrunde im neuen Jahr.
BSV-Aktionstag
Als voller Erfolg erwies sich der Aktionstag der DJK in Zusammenarbeit mit dem BSV (Bayerischer Skiverband). Das Team des BSV tourt durch Bayerns Schulen und Vereine und machte auch Halt in Pressath. Die Skiabteilung hatte bei der Bewerbung einen guten Riecher bewiesen, was die große Anzahl an Anmeldungen belegte. Über 50 Kinder hatten sich gemeldet.
Die DJK erwies sich wieder einmal als hervorragender Gastgeber und verwandelte die Turnhalle in eine „Wintersportarena“ mit unterschiedlichen Stationen. Dabei konnten die verschiedenen Disziplinen im Wintersport spielerisch kennengelernt werden. Unter anderem wurden Sportarten wie Biathlon, Ski Alpin oder Ski Cross mit Hilfsmitteln oder Parcours nachgestellt. Nach Bewältigung der einzelnen Stationen wartete Abteilungsleiter Christian Gareis und das BSV-Team mit kleinen Präsenten und Medaillen als Lohn für die großartigen Leistungen auf.

Mannschaftspokal im Gerätturnen
Nach erfolgreichem Start beim Sommer-Cup wollten die Turnerinnen auch beim Mannschaftspokal des Turngaus wieder vorne mitmischen. Zwei Mannschaften mit jeweils fünf Turnerinnen fuhren hierfür nach Hirschau. In der Vergangenheit war die DJK im Mannschaftswettbewerb immer erfolgreich vertreten und erreichte vordere Plätze. Mannschaftliche Geschlossenheit ist offenbar eine Stärke der Pressather Turnerinnen und so standen beide Teams am Ende auf dem Podest. Während die DJK-Riege Jahrgang 2010 und älter den ersten Platz gegen die Konkurrenz aus Sulzbach-Rosenberg erturnte, gelang den Jüngeren (Jahrgang 2011 und jünger) der Sprung auf Platz drei in der starken Konkurrenz von sieben Mannschaften mit denkbar knappem Rückstand auf einen Platz weiter vorne.

Verleihung Sportabzeichen
Zur bereits im zweiten Quartal berichteten Abnahme des Sportabzeichens, folgte im November die Verleihung der Urkunden und Abzeichen. Dazu fanden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im DJK Sportheim ein. Am Ende konnte die Anzahl vom Vorjahr leider nicht übertroffen werden, dennoch erbrachten 16 Kinder und 19 Erwachsene beachtliche sportliche Leistungen und somit legten in Summe 35 Personen das Deutsche Sportabzeichen erfolgreich ab. Auch im Jahr 2023 soll die Abnahme des Sportabzeichens wieder angeboten werden. Dabei sein können sowohl Mitglieder als auch Nichtmitglieder. Neben der Austestung der eigenen sportlichen Leistungsfähigkeit hat das Ablegen noch einen weiteren Vorteil: Viele Krankenkassen unterstützen eine Teilnahme mit ihrem Bonusprogramm.

Weinabend im Sportheim
Nach längerer Pause veranstaltete die DJK wieder einen Weinabend. Ein bis auf den letzten Platz gefüllter Saal ließ bei den Gästen gute und gemütliche Stimmung aufkommen. Verschiedenste Sorten an Weinen sowie Brotzeiten ließen keine Wünsche offen. Vorsitzender Rauch freute sich bei seiner Ansprache sehr, dass so viele Gäste und Vereinsabordnungen gekommen waren und das gesellschaftliche Angebot der DJK so gut von der Bevölkerung angenommen wurde.

Nikolaus
Traditionell bekommen die Kinder des Purzelvolks in der Vorweihnachtszeit Besuch vom Nikolaus. Auch dieses Jahr staunten die Kinder nicht schlecht, als plötzlich während der Übungsstunde der Heilige Nikolaus die Turnhalle betrat. Den jungen DJK‘lern wurde dabei mitgeteilt, dass er das ganze Jahr über ein Auge auf den fleißigen Nachwuchs hat. Die Kinder nutzten gerne die Chance, um ihr Geschick in den sportlichen Übungen zu zeigen. Auch eine Gesangseinlage hatten sie spontan parat. Der Nikolaus zeigte sich begeistert und belohnte jedes der Kinder mit einem Päckchen. Auch die Kinder der anderen Übungsstunden erhielten ein Säckchen vom Nikolaus, entweder versteckt in den Stiefeln und Schuhen in der Umkleidekabine oder von den Trainerinnen und Trainern.

Ausblick
Auch das kommende Jahr soll ereignisreich weitergehen. Noch im Jahr 2022 findet am 30.12. der traditionelle Preisschafkopf im Pfarrsaal statt, am 31.12. der Silvesterlauf.

Weiter geht es schon am 06. Januar mit der Tagesskifahrt nach Klinovec, am 9. Januar starten die neuen Indoor Cycling Kurse, ab 11. Januar die Pilates- und Yoga-Kurse.

Auch die Skikurse sollen dann bei hoffentlich winterlichen Bedingungen durchgeführt werden, ebenso wie die regelmäßigen Übungsstunden und der Spielbetrieb wieder anlaufen wird. Im Februar (03.-05.02.2023) findet erstmalig eine Jugendskicamp in Inzell statt.

Die Radausfahrten starten im Frühjahr wieder, auch eine Radreise ist 2023 geplant.

Einen wichtigen Termin wird es ebenso im kommenden Jahr geben, die Generalversammlung mit Neuwahlen.  Wie wichtig die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen ist, haben uns die letzten Jahre deutlich gezeigt und auch in den Weihnachtsgrüßen des Vorstands wurde auf die Bedeutung hingewiesen. Deshalb ist es unabdingbar, dass sich Leute trauen Verantwortung zu übernehmen und sich zu engagieren. Menschen, die Interesse an der aktiven Mitarbeit im Verein haben, sind jederzeit willkommen!

In diesem Sinne wünschen wir der gesamten DJK-Familie einen guten Start und viel Erfolg sowie Gesundheit im neuen Jahr! Bleibt der DJK treu!

Vielen Dank für’s Mitlesen!

Hier geht es zur Bildershow!

Jahresrückblick Teil 3 von 4!

Weiter geht es mit Quartal drei – ein nicht weniger ereignisreiches als die beiden bisherigen. Bereits zum 33. Mal fand der Pressather Triathlon statt, das Sportabzeichen wurde abgelegt und der Kraftraum hat neue Trainingsgeräte bekommen. Außerdem gingen die Radler der DJK wieder auf Reisen, neue Sportangebote wurden vorgestellt und die Läufer und Triathleten waren fleißig unterwegs.

Viel Spaß bei Teil 3!

Pressather Triathlon
Am 9 Juli fand der 33. Triathlon der DJK statt. Mit tatkräftiger Unterstützung der vereinseigenen Helferinnen und Helfer, sowie den Sicherheitskräften von BRK/Wasserwacht und Feuerwehr sorgten rund 130 Personen für einen reibungslosen Ablauf. Einziger Wehrmutstropfen einer tollen Veranstaltung: Der Teilnehmerrückgang.
Dennoch glänzte die DJK als hervorragender Gastgeber und bereitete den Sportlerinnen und Sportlern einen tollen Tag in Pressath. Zum letzten Mal stand dabei Michael Waldmann als Organisationsleiter zur Verfügung. Im Jahr 2023 wird der Pressather Triathlon nicht stattfinden, die Zukunft der Veranstaltung ist ungewiss. Dennoch blickt die Triathlon Abteilung auf 33 großartige Veranstaltungen zurück und kann stolz darauf sein, was sich über die Jahre seit 1988 in Pressath im Triathlonsport entwickelt hat und was ein „verrückter Haufen“ damals losgetreten hat 😊.

Sportabzeichen
Die Abnahme des Sportabzeichens startete dann gleich zwei Tage nach dem Triathlon. Dabei konnten sowohl Kinder als auch Erwachsene an verschiedenen Terminen ihre Leistungen vom Prüfer-Team der DJK abnehmen lassen. Die Ehrung der erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler erfolgte dann im November (Jahresrückblick Teil 4/4).

Kraftraum erweitert das Angebot
Mit großer Zustimmung des DJK-Vereinsausschusses wurde eine Neuinvestition für den Kraftraum genehmigt. Hierin enthalten waren ein neuer Crosstrainer und erstmalig seit Bestehen des Kraftraums auch ein Laufband. Dabei wurden hochwertige Geräte ausgewählt, die die in die Jahre gekommenen Crosstrainer nach knapp zwei Jahrzehnten abgelöst haben. Durch die Neuanschaffung wird der Kraftraum im DJK Sportheim noch einmal attraktiver und bietet nahezu sämtliche Möglichkeiten, um seinen Fitnesszustand zu trainieren. Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise können in der App nachgelesen werden.

DJK-Radler auf Reisen
Bei der diesjährigen Radreise ging es für die Pressather auf eine etwa 180 Kilometer lange Route von Lindau am Bodensee bis nach Eschenlohe. Die vier Etappen waren dieses Mal mit reichlich Höhenmetern gespickt und führten die Radler vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise den Märchenschlössern des Königs Ludwig II., wunderschönen Seen und abwechslungsreichen Landschaften. Dennoch blieb genügend Zeit für die ein oder andere ausgiebige Pause.

Neue Sportangebote bei der DJK
Mit Eltern-Kind-Turnen, Spiel- und Spaßturnen und Yoga erweiterte die DJK ihr vielfältiges Angebot noch einmal. Während Sarah Kastl beim Eltern-Kind-Turnen schon die kleinsten DJK’ler an erste Erfahrungen in der Welt des Sports heranführt, kommen beim Spiel- und Spaßturnen Kinder ab 6 Jahren auf ihre Kosten. Lisa Schmidt und Leonie Heidenblut ersetzen damit das bisherige „Mädchenturnen“. Neu dabei ist, dass sowohl Mädchen als auch Jungen teilnehmen dürfen. In der Yoga Übungsstunde gibt Martina Kastl nach erfolgreicher Ausbildung ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten dieses jahrtausendalten bewährten Übungssystems aus Indien an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weiter.

Triathleten und Läufer erfolgreich unterwegs
Mit Thomas Murr, Stephan Pollert, Klaus Ginglseder und Michael Waldmann waren vier Pressather Triathleten die gesamte Saison über auch überregional und außerhalb der eigenen Veranstaltung aktiv unterwegs. Dabei zeigten die Dreikämpfer immer wieder gute Leistungen und präsentierten so die Farben der DJK unter anderem in Erding, Nürnberg, Regensburg, am Steinberger See oder, wie Stephan Pollert, bei den Sprint-Europameisterschaften in München. In dieser Disziplin sicherte er sich zuvor im Juni in Erding auch den Titel des bayerischen Meisters. Eine erfolgreiche Saison der Triathleten, welche schon jetzt Lust auf die neue macht.
Auch die „DJK-Dauerläufer“ haben fleißig Kilometer gesammelt. Während Susi und Mike Bradfish die Marathonläufe in Prag und am Bodensee absolvierten, ist Stefan Kuchinka endgültig in die Szene der Ultraläufer eingestiegen. Die Marathons in Regensburg und Hannover waren vergleichsweise kurz zum beeindruckenden 100 Kilometer-Lauf im Taubertal.

Jahresrückblick Teil 2 von 4!

Viel los war im zweiten Quartal! Bei REWE gab es wieder die Aktion „Scheine für Vereine“ und für die Abnahme des Sportabzeichens wurde der Verein auf Kreisebene geehrt. Mit Felix Böhm hat die DJK wieder einen Lizenz Radfahrer und auch die Sportkids starteten mit einen Fahrrad-Aktionstag in die Saison. Die Panoramatour lockte wieder viele Radler – auch aus Pressath. Außerdem wurde im Basketball das deutsche Pokalfinale der U16 in Pressath ausgetragen. Die Turnerinnen waren beim Sommer-Cup in Erbendorf erfolgreich.

Viel Spaß bei Teil 2!

REWE-Aktion „Scheine für Vereine“
An der REWE-Aktion „Scheine für Vereine“ beteiligte sich in diesem Jahr auch wieder der Pressather Markt. Bei der Aktion, die sehr beliebt ist, können Vereinsmitglieder oder auch alle anderen Kunden bei ihren Einkäufen Wertscheine sammeln und an die Vereine weitergeben. Die DJK stand auch heuer wieder sehr in der Gunst der Einkäufer und konnte sich unter anderem Präsente wie eine Airtrack Matte für die Turnerinnen oder Bälle sowie einen Kriechtunnel aus dem Prämienkatalog aussuchen. Die DJK sagt DANKE!

Auszeichnung für die DJK für die Abnahme des deutschen Sportabzeichens
Im Jahr 2021 haben insgesamt 41 Sportlerinnen und Sportler das deutsche Sportabzeichen abgelegt. Damit belegte die DJK Pressath den 5. Platz im BLSV-Kreis Neustadt/Weiden. Bei einer kleinen Feierstunde nahm Übungsleiterin Katrin Waldmann die Auszeichnung entgegen.
Die Abnahme im Verein erfolgte durch Katrin Waldmann, Rosi Ohla, Birgit Baller und Michael Weiß. Michael Waldmann absolvierte 2022 die Prüferausbildung und verstärkt das bisherige Team.Bild: BLSV

Basketball Team Oberpfalz (BTO) in Pressath erfolgreich
In diesem Jahr fanden in Pressath zwei absolute Highlights in der Basketball-Szene statt. Die DJK übernahm die Organisation der Süd-Ostdeutschen, sowie der deutschen Meisterschaft der U16 männlich. Der Verein sorgte für einen würdigen Rahmen und das heimische Team Oberpfalz, bei dem mit Gabriel Schraml, Wolfgang Kneidl und Kendall Terrell auch drei Pressather Jungs mitspielten, wurde am Ende deutscher Vizemeister. Ein großer Erfolg für Verein und BTO!

Sportkids starten mit Aktionstag in die Saison
Mit einem Aktionstag starteten die „Sportkids“ (Rad- und Lauftreff für Kinder) wieder in die Saison. Auf dem Plan stand zunächst der Frühjahrsputz der Räder. Im Anschluss wurden noch Bremsen und Schaltungen überprüft und eingestellt, sowie die Sattelhöhen angepasst und sämtliche Schrauben nachgezogen. Auch das Thema Sicherheit wurde großgeschrieben und mittels eines Experiments vorgeführt, welche Relevanz das Tragen eines Fahrradhelmes hat. In den folgenden Wochen und Monaten fand dann immer montags das Training statt, bei dem in den umliegenden Wäldern oder am Sportgelände der Schule gesportelt wurde. Auch für diese Übungsstunde war die Nachfrage sehr groß, sodass der Betreuerstab an seine Grenzen stieß und feste Gruppeneinteilungen für einen 14-tägigen Rhythmus vornehmen musste.
MTB-Downhill – Felix Böhm startet international für die DJK
Mit dem 16jährigen Felix Böhm hat die DJK seit langer Zeit mal wieder einen Lizenz-Radfahrer. Felix startete in diesem Jahr in der U17 Klasse bei einer internationalen Rennserie der UCI (=Internationaler Radsport-Verband). Dabei standen Rennen in Deutschland, Österreich und Italien auf dem Plan. Der DJK-Nachwuchsfahrer konnte wertvolle Erfahrungen im Rennsport sammeln und passable Ergebnisse erzielen. Leider verhinderten immer wieder Stürze oder krankheitsbedingte Ausfälle eine der vorderen Platzierungen in der Cup-Wertung. Der Höhepunkt war im Oktober die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Schladming.
Auch weiterhin wird Felix Böhm motiviert für die DJK auf die waghalsigen Strecken gehen.

Teilnahme bei der Panoramatour
Auch 2022 fand die traditionelle Panoramatour in Windischeschenbach statt. Wie schon in der Vergangenheit, stellte auch bei der Neuauflage die DJK eines der größten Teams. Viele radbegeisterte Pressatherinnen und Pressather nahmen dabei die Touren mit Mountainbike oder Rennrad auf sich und genossen die herrlichen Strecken durch die traumhafte Oberpfälzer Landschaft.
Bei der Siegerehrung durfte man dann den Preis für Platz zwei in der Vereinswertung mit nach Hause nehmen.

Foto: OberpfalzECHO/David Trott

Gerätturnen – Sommer-Cup in Erbendorf
Beim Sommer-Cup des BTV (Bayerischer Turn Verband) durften die Turnerinnen der DJK endlich einmal wieder Wettkampfluft schnuppern. Nach zwei Jahren, in denen nur sehr eingeschränktes Training möglich war, wurde die kurze Zeit zum Formaufbau hervorragend genutzt. So gelang es dem Trainer-Team und vor allem den Sportlerinnen, starke Ergebnisse einzufahren. Mit 20 Turnerinnen stellte die DJK eine sehr große Mannschaft – in den Altersklassen 2015 bis 2007 die größte – mit einem Mix aus Wettkampferfahrenen und -neulingen. Mit sehr guten Einzelleistungen und vielen vorderen Plätzen durften die Mädchen die Heimreise antreten, Wiedereinstig geglückt!

Jahresrückblick Teil 1 von 4!

Das erste Quartal 2022 stand in diesem Jahr erneut ganz im Zeichen des Winters, aber auch das Sportheim konnte wieder geöffnet werden und der Sport- und Saunabetrieb starteten. Die Skikurse konnten abgehalten werden, das Projekt „Loipenbeschilderung“ wurde offiziell abgeschlossen nur der Schnee für eine längere Nutzung des Langlaufnetzes im Hessenreuther Wald blieb aus. Dafür gab es schicke Vereinsbekleidung und eine Sponsoren-Aktion für neue Skianzüge der Skiabteilung.

Viel Spaß mit Teil 1 von 4!

Wiederaufnahme des Sport- und Saunabetriebs
Nach durchwachsenen Herbst/Winter mit verschiedensten Auflagen und teilweiser Einstellung des Sportbetriebs und des Saunabetriebs gab es Anfang des Jahres die frohe Kunde, dass sowohl der Sport- als auch der Saunabetrieb wieder aufgenommen werden kann.
Zu dieser Thematik wurde im App-Menü die Rubrik „Sportbetrieb“ angelegt. Diese zeigt, welche Übungsstunden aktuell stattfinden bzw. pausieren.

Übergabe Förderung der Loipenbeschilderung – Loipenstatus online
Eines der größeren Projekte der Skiabteilung in den vergangenen Jahren konnte im Februar erfolgreich abgeschlossen werden, die neue Beschilderung des Loipennetzes am Hessenreuther Wald. Zwar war das Projekt noch im Jahr 2021 umgesetzt worden, ein offizieller Termin sollte dennoch stattfinden, um den Förderern einen Eindruck vor Ort zu verschaffen und diesen zu danken. Die aufwendigen Arbeiten wurden nun auch noch durch die lokale Arbeitsgemeinschaft (LAG) des Vereins Forum Neustadt Plus e. V., welcher im europäischen „Leader“ Förderprogramm anerkannt ist, gewürdigt. So unterstützte die Initiative die ehrenamtliche Arbeit mit einem satten Zuschuss in Höhe von 1.500 € aus dem „Leader“-Projekttopf „Bürgerengagement“.
Der Leiter der Skiabteilung, Christian Gareis, dankte mit kleinen Präsenten aus der DJK-Vereinskollektion LAG-Managerin Linda Weismeier, „Forum“-Vize Wolfgang Weber und Bürgermeister Bernhard Stangl für die Unterstützung, während Roman Kastl den Dank der Vorstandschaft zum Ausdruck brachte.

Außerdem ist ab sofort der Loipenstatus online über die App einsehbar. Dieser kann im Menü aufgerufen werden und soll den jeweils aktuellen Zustand der Loipen vermitteln. Weiterhin kann sich jeder App-Nutzer für Push-Benachrichtigungen eintragen und erhält somit auch Infos zum Loipenstatus direkt per Meldung aufs Smartphone.
Einstellung: Menü – Push-Nachrichten – Push-Kanäle.Bild: B. Piegsa

Vereinsbekleidung Mützen / Stirnbänder
Einheitliches Auftreten im schicken DJK-Design, das war der Gedanke für die Beschaffung von Vereinsbekleidung – in diesem Jahr Mützen und Stirnbänder. Die Utensilien fanden sehr guten Anklang und die praktischen Bekleidungsstücke wurden zahlreich erworben. Diese eignen sich ideal als Kälteschutz im Winter, aber auch in der Übergangszeit oder beispielsweise unter dem Fahrradhelm bei kühleren Temperaturen gibt es keine kalten Ohren. Es sind noch wenige Teile verfügbar, ebenso von den praktischen Multifunktionstüchern des diesjährigen Triathlons. Bei Bedarf genügt eine mail an app@djkpressath.de.
Das „Sortiment“ soll im kommenden Jahr auch noch erweitert werden, Infos dazu aber zu gegebener Zeit.

Skikurse

Nach den ausgefallenen Kursen im Jahr 2021 fanden 2022 wieder die beliebten Skikurse der DJK statt. Neben Alpin wurde auch Langlauf geschult. Dass die Skiausbildung bei der DJK einen sehr guten Ruf hat, zeigt die Tatsache, dass in den jeweiligen Kursen eine Vielzahl von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Übungsstunden absolvieren, teils mit weiter Anreise. Die Kurse wurden größtenteils in Mehlmeisel im dortigen Kinderland sowie am regulären Hang abgehalten. Insgesamt wurde die stattliche Zahl von 121 Personen – davon 96 Kinder – geschult.

Crowdfunding Skianzüge

Neue Skianzüge sollen in der Skiabteilung für einheitliches Auftreten sorgen. Die letzte Beschaffung liegt viele Jahre zurück. Da die Anschaffung von hochwertiger und langlebiger Ausrüstung mit hohen Kosten verbunden ist, war finanzielle Unterstützung nötig. Nach einer Sponsorenaquise verdoppelte die VR Bank Nordoberpfalz den gespendeten Betrag, sodass neben der Beteiligung des Hauptvereins der Eigenbeitrag der jeweiligen Skilehrer auf ein vertretbares Maß reduziert wurde. So können die ÜbungsleiterInnen ihre ehrenamtliche Arbeit im neuen Outfit ausüben. Die Aktion startete im März, das Bild zeigt die Übergabe der Spende durch die VR-Bank im Juli.

Jahresrückblick der DJK Pressath!

Liebe DJK’ler, liebe App-Nutzer,

schon wieder ist ein Jahr vergangen. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von euch noch an den Jahresrückblick vom Vorjahr, ein Rückblick auf ein „schwieriges“ Jahr 2021, das gefühlt durchgehend geprägt war von Einschränkungen und neuen Herausforderungen für den Verein. In dieser Nachschau konnte man dann allerdings sehen, was die DJK großartiges daraus gemacht hat und was wir letzten Endes für ein tolles Jahr 2021 hatten.

Auch für das Jahr 2022 soll ein solcher Jahresrückblick – nicht zuletzt aufgrund des positiven Feedbacks aus dem Vorjahr – noch einmal zusammenfassen, was das gesamte Jahr über im Verein passiert und auch geleistet wird. Dabei bleiben wir der Vorgehensweise treu und lassen das Vereinsjahr 2022 in vier „Akten“ hier in unserer App und auf der Internetseite Revue passieren. Mit dem letzten Teil gibt es dann noch eine Zusammenfassung in Form einer Bilder-Show.

Morgen starten wir mit Teil 1 von 4, dem ersten Quartal 2022 vom 01.01.-31.03.! Die weiteren Teile folgen in den Tagen darauf.

Viel Spaß beim Lesen wünscht die DJK Pressath

Weihnachtsgruß des 1. Vorsitzenden!

Liebe DJKlerinnen und DJKler,

die Corona-Pandemie hatte in den Jahren 2020 und 2021 vieles auf den Kopf gestellt und viele Pläne über den Haufen geworfen. Wer geglaubt hatte, 2022 kann es nicht schlimmer werden, wurde eines Besseren belehrt und es kam noch viel schlimmer. Der Krieg in der Ukraine, keine Tagesfahrt von uns entfernt, hat uns wieder einmal gezeigt, wie unberechenbar die sich immer schneller drehende Weltpolitik sein kann und plötzlich nichts mehr ist, wie es war.

Völlig unwirklich und unfassbar sahen wir uns diesem Ereignis und den daraus resultierenden Folgen gegenüber. Bleibt uns nur die Hoffnung auf einen baldigen Frieden, der leider aber noch nicht absehbar ist.

Hervorgerufen durch den Krieg steckt unser Land in einer tiefen Energiekriese. Gerade haben wir die Folgen der Corona-Pandemie überstanden, kommen neue Herausforderungen auf die Vereine zu, die deren Existenz bedrohen. Die Folgen sind auch bei der DJK deutlich zu spüren. Die Kosten für Energie bei Öl und Strom sind deutlich angestiegen. Da wir in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet haben, werden wir versuchen, finanzielle Mehrbelastungen für unsere Mitglieder zu vermeiden.

In diesem Jahr mussten wir uns weniger mit den negativen Beeinträchtigungen der Corona-Pandemie beschäftigen. Dafür konnten wir uns voll und ganz auf den Sport konzentrieren. Über dieses ereignisreiche Jahr werden wir euch nach den Weihnachtsfeiertagen wieder mit einem Jahresrückblick umfassend informieren.

Das Ehrenamt im Sportverein ist nicht selbstverständlich und doch unabkömmlich für funktionierende Strukturen im Verein. Deshalb möchte ich Danke sagen. Danke an alle Ausschussmitglieder, Übungsleiter, Helfer, Eltern, Unterstützer und nicht zuletzt alle Sportlerinnen und Sportler, die das ganze Jahr über die Sportstunden der DJK besuchen. Dank euch ist die DJK ein lebendiger Breitensportverein, der Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit bietet, mit Freude Sport zu treiben.

Im Namen der Vorstandschaft wünsche ich euch Allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2023. Bleibt alle gesund und der DJK Pressath e. V. auch im kommenden Jahr verbunden.

Mit den besten Wünschen und Grüßen

Siegfried Rauch
(1. Vorsitzender)