Alle Artikel von Michael Waldmann

Fanbus zum Spiel der Herren I in Amberg!

Die Basketball Abteilung setzt für das Auswärtsspiel der Herren I am kommenden Samstag, 03.02.2024 in Amberg einen Fanbus ein. Beim Spiel geht es voraussichtlich um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga.

20 Plätze stehen im Bus zur Verfügung, Abfahrt wird gegen 16:45 Uhr an der Schulturnhalle sein. Mitfahren können alle Interessenten gegen einen kleinen Unkostenbeitrag – solange die Plätze reichen ;-).

Wer mitfahren möchte, soll sich bitte per privater Nachricht an Simon Schmidt wenden (Angaben: Name(n) und Anzahl der Personen).

Auf geht’s, unterstützt unsere Jungs beim schweren Auswärtsspiel in Amberg!

TT Herren starten mit Sieg in die Rückrunde!

Den neunten Sieg in Serie konnte die Tischtennismannschaft der DJK gestern zum Auftakt der Rückrunde feiern und damit die Tabellenführung zurückerobern.

Der Grundstein für den Erfolg wurde schon in den Anfangsdoppeln gelegt. Während Lindner M. / Götz ihren Gegnern beim 3:0 Sieg nicht wirklich eine Chance ließen, konnten Lindner A. / Raab ihren Erfolg erst im fünften Satz einfahren. Ihr mutiges und sehenswertes Angriffsspiel im Entscheidungssatz wurde damit letztendlich belohnt.

Die erste Einzelrunde gestaltete sich daraufhin unerwartet ausgeglichen. Während Lindner M. sowie Götz klare Siege erzielten, fanden Lindner A. und Raab nie so richtig zu ihrem Spiel und mussten jeweils relativ deutlich Federn lassen.

Somit stand es vor der finalen Einzelrunde 4:2 für die DJK-ler. Dort machten die Lindner-Brüder im vorderen Paarkreuz mit ihren jeweiligen Einzelerfolgen den Sack zu, womit Götz und Raab im hinteren Paarkreuz ohne großen Druck an die Platte gehen konnten.

Während Götz auch seinem zweiten Gegner keine Chance ließ und am heutigen Spieltag keinen Satz abgab, blieb Raab unter seinen Möglichkeiten und mußte den Punkt dem Gegner zum Endstand von 7:3 überlassen.

Die Punkte im Überblick: Lindner M. / Götz sowie Lindner A. / Raab im Doppel sowie Lindner M. (2), Lindner A. (1) und Götz (2) im Einzel.

Weiter geht es gleich am kommenden Dienstag mit dem absoluten Spitzenspiel beim Tabellenzeiten TB Weiden, bevor am Samstag den 03.02. um 19 Uhr schon das nächste Heimspiel gegen die DJK Weiden ansteht.

TT Vereinsmeisterschaft – Sandro Götz verteidigt Titel!

Am Samstag, den 14. Januar 2024 fand wieder die alljährliche Vereinsmeisterschaft der TT-Abteilung der DJK Pressath statt. Neben den gemeldeten Spielern fanden sich dieses Jahr auch wieder Hobbyspieler der DJK Pressath in der Schulturnhalle ein. Insgesamt nahmen 10 Vereinsmitglieder an der Veranstaltung teil.

Traditionell wird als erstes der Vereinsmeister im Doppel ermittelt. Hierfür wurden fünf Teams per Los zusammengestellt. Während drei Paarungen per Freilos direkt ins Halbfinale einzogen, ermittelten Martina Schreiner/Alois Raab sowie Sandro Götz/Ralf Wittmann das vierte Duo. Hier konnten sich Götz/Wittmann mit 1:2 durchsetzen. Im ersten Halbfinale besiegten Alexander Lindner/Michael Waldmann die Paarung Matthias Lindner/Siegfried Rauch mit 2:0. In der zweiten Partie setzen sich Götz/Wittmann mit 0:2 gegen Kathrin Schweiger/Erwin Ackermann durch. Anschließend spielten die Verlierer der beiden Halbfinals gegeneinander. Das Duo Lindner/Rauch behauptete den dritten Platz für sich. Mit bereits zwei Siegen in den Büchern setzten Götz/Wittmann im Finale ihre Erfolgsserie fort und gewannen klar mit 2:0 gegen Lindner/Waldmann und holten den Doppeltitel der Vereinsmeisterschaft.

Nach einer kurzen Pause startete der Einzelwettbewerb. Hier traten die Aktiven in zwei Fünfer-Gruppen an. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale, die Ränge 3-5 zogen in die Platzierungsrunde ein.

Während sich in Gruppe A die Favoriten Sandro Götz und Matthias Lindner klar gegen ihre Mitspieler Erwin Ackermann, Kathrin Schweiger und Michael Waldmann durchsetzen konnten, blieb es in Gruppe B bis zur letzten Runde spannend wer neben Alexander Lindner ins Halbfinale einziehen würde. Am Ende setzte sich Ralf Wittmann durch. Alois Raab, Martina Schreiner und Siegfried Rauch qualifizierten sich für die Platzierungsrunde.

In den beiden Halbfinals spielten somit Sandro Götz gegen Ralf Wittmann sowie im Brüderduell Alexander Lindner gegen Matthias Lindner. Das Halbfinale 1 endete mit 3:0 zugunsten von Sandro Götz. Im Halbfinale 2 ging es über die gesamte Distanz, in der sich am Ende Matthias mit 3:2 gegen Alexander durchsetzen konnte. Das anschließende kleine Finale entschied Alexander Lindner mit 3:0 für sich gegen Ralf Wittmann.

Im Finale standen somit die Nummer 1 der aktuellen Rangliste Matthias Lindner sowie die Nummer 3 Sandro Götz gegenüber. Beste Voraussetzungen für einen würdigen Abschluss des Nachmittags. Den Zuschauern wurde ein spannendes Spiel mit vielen sehenswerten Ballwechseln geboten. Am Ende konnte sich Sandro Götz dennoch klar mit 3:0 gegen Matthias Lindner durchsetzen und seinen Vorjahrestitel verteidigen.

Bilder vom Turnier gibt es hier!

Eine Ära geht zu Ende – Skilift in Wollau ist Geschichte!

Am 9. Dezember verabschiedete die Skiabteilung ein langjähriges Mitglied und einen treuen Begleiter der DJK. Nach fast 40 Jahren nahm das Ski-Team Abschied vom Wollauer Skilift. Mit der Entsorgung des Lifts und der Kündigung des Pachtvertrags ist der Wollauer Skihang nun Geschichte. Die Ski Abteilung hatte sich in einer Sitzung schweren Herzens dazu durchgerungen den „Skistandort“ Wollau aufzugeben. So schwer die Entscheidung fiel, so richtig war sie wohl. Natürlich hängen an dieser Einrichtung Kindheitserinnerungen vieler hunderter, vielleicht sogar tausender Menschen, sowie die Erinnerungen an legendäre Zeiten mit Hüttenabenden und Abschlussrennen, welche die Mitglieder der Ski Abteilung dort erleben durften. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt aber, dass ein Skiliftbetrieb in unseren Breitengraden immer schwieriger wird. Viele Male wurde der berühmt berüchtigte Skilift, mit dem Ruf der schwerste zu fahrende Lift der Welt zu sein (wer kannte nicht den „roten Bügel“) 😊, aufgebaut, ohne genutzt werden zu können. Entweder fehlte der Schnee oder es konnte aufgrund anderer äußerer Umstände keine Nutzung erfolgen, obwohl ausreichend Schnee vorhanden war, wie zuletzt im „Corona-Winter“ 2020/2021. Schon seit einigen Jahren wurde aufgrund der Gegebenheiten der Großteil der Skikurse in Mehlmeisel, Immenreuth oder an anderen Skihängen durchgeführt.
Aufgebaut war der Lift der DJK zum letzten Mal im Winter 2019/2020 – leider ohne einen einzigen Skitag. Zum letzten Mal in Betrieb war der Lift im Februar 2019.

Abteilungsleiter Christian Gareis durchforstete das Archiv der Ski Abteilung, um Daten zum nun letzten Lift der DJK zu finden. Dabei konnte er 1985 als Anschaffungsjahr ausmachen. Erstmals aufgebaut wurde der Lift im Winter 1985/1986. Hierzu liegt auch noch die Betriebserlaubnis vor. Besagter Lift folgte auf einen „Rucksacklift“ oder „Nußknackerlift“ und galt damals als modern und für die Zwecke am Wollauer Hang als ideal geeignet. Die damalige Anschaffung war der Beginn einer absoluten Erfolgsgeschichte. Die DJK Pressath war mit ihrem Angebot zu dieser Zeit nahezu einzigartig in der Region. Die früheren Verantwortlichen bzw. Abteilungsleiter Hans Oetter, Reinhold Kormann, Willi Uschold und Bernhard Scharf mit ihren Teams arbeiteten unermüdlich und sehr professionell. Die Hüttendamen bewirteten die Gäste, die „Lift-Boys“ überwachten und steuerten den Skilift und andere sorgten für einen reibungslosen Ablauf und die Reparatur bei technischen Problemen. Auch heute ist die Ski Abteilung noch sehr aktiv und schult Winter für Winter etwa 100 Kinder in den eigens organisierten Skikursen mit ihren vereinseigenen Skilehrern – das allerdings nicht mehr in Wollau.

Zum „letzten Akt“ fanden sich fleißige Helfer der Ski Abteilung in Wollau ein und beschlossen mit der Entsorgung des Lifts dieses traditionsreiche Kapitel. Mit Wehmut aber auch mit Stolz auf das geleistete der letzten Jahrzehnte ging der Skilift auf seine letzte Reise.

Ein paar Bilder gibt es hier! Vielleicht gelingt es uns auch noch, einen ausführlichen Rückblick auf die Wollauer Zeit in Form einer Bildernachschau online zu bringen.

Sportlicher Jahresausklang beim Silvesterlauf!

In diesem Jahr fand auch der Silvesterlauf der DJK wieder statt – bereits zum 16. Mal. 

Dazu trafen sich 25 Läuferinnen und Läufer um in und um Pressath das Jahr läuferisch zu beenden. Tradition hat dabei auch, dass Freunde und Bekannte sowie Funktionäre und auch der Bürgermeister besucht werden, um schon vorab alles Gute für das neue Jahr zu wünschen. Nach knapp über 7 Kilometern und ebenso vielen „Verpflegungsstationen“ ließen es die DJK’ler gut sein und freuen sich auf die Ziele im neuen Jahr.

Eine Galerie zum Lauf gibt es hier!

Währenddessen absolvierte Stephan Pollert den Silvesterlauf in Amberg und erreichte in seiner Altersklasse Platz 1 auf der 7,5 Kilometer langen Strecke.

Preisschafkopf: 188 Kartenfreunde bei der DJK!

Mit dem Preisschafkopf fand auch in diesem Jahr wieder eine Traditionsveranstaltung der DJK statt. Nachdem im Vorjahr der Wiedereinstieg ein voller Erfolg war, sollte auch heuer „gekartelt“ werden. Der Andrang war erneut sehr groß, sodass sich die ersten Kartenfreunde bereits vor Öffnung der Tore des Pfarrsaals eingefunden hatten.

188 Kartenspielerinnen und -spieler nahmen auf den 47 Tischen Platz – exakt die gleiche Anzahl wie 2022, was als Erfolg verbucht werden kann.

Roman Kastl begrüßte die Gäste und erklärte in seiner Ansprache auch die Regeln. Kastl dankte allen Sponsoren für die zahlreichen und hochwertigen Preise, den Helferinnen und Helfern, sowie dem Burschenverein, der die Bewirtung übernahm.

Wie motiviert die Gäste sind zeigt die Tatsache, dass schon vor, zwischen und auch nach den offiziellen Punkterunden fleißig gespielt wird. Die Aufsichten standen während des offiziellen Teils helfend zur Seite und leisteten auch immer wieder Hilfestellung bei Fragen zum Regelwerk und der Berechnung der Punkte.

Ralph Neubauer und Stefan Murr werteten die Spiele aus, sodass nach den zwei gespielten Runden die Siegerehrung erfolgen konnte.

Dabei gab es eine Premiere – die beiden Erstplatzierten hatten exakt dieselbe Punktzahl (122). Die beiden Spieler einigten sich auf eine Teilung der Siegprämie und so konnten sich Josef Weiß und Erik Püttner jeweils über 350 € Preisgeld freuen. Auf Platz drei (118 Punkte) konnte sich mit Bernd Dippl ein Pressather über 100 € freuen. Den Gutschein über ein Reh erspielte sich der Vierte Josef Wirl (113 Punkte). Auch die Nachfolgend platzierten konnten noch tolle Preise mit nach Hause nehmen. Insgesamt wurden rund 90 Preise ausgegeben werden.

Eine kleine Galerie gibt es hier – nachfolgend das Bild der Sieger.
(v.l.n.r.) Josef Wirl, Josef Weiß, Erik Püttner, Bernd Dippl und Roman Kastl

DJK Preisschafkopf am 30.12.2023!

Die DJK Pressath lädt alle Kartenfreunde am Samstag, den 30.12.2023 zu einem Preisschafkopf ein. Die Veranstaltung findet wieder im Pfarrsaal Pressath (neben der Kirche) statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Der Einsatz beträgt 10,00 Euro. Auf die Gewinner warten Geldpreise im Wert von 500 Euro, 200 Euro und 100 Euro. Außerdem sind viele Sachpreise, darunter auch ein ganzes Reh, zu gewinnen. Gespielt werden Rufspiel, Solo und Wenz; geschrieben wird plus und minus. Alle Schafkopffreunde sind herzlich eingeladen.

Weihnachtsgruß des 1. Vorsitzenden!

Liebe DJKlerinnen und DJKler,

es ist eine schöne Sitte, kurz vor Weihnachten in einem Schreiben allen Mitgliedern schöne Weihnachten zu wünschen und sich für das Positive im vergangenen Jahr zu bedanken.
Dies ist mein erstes Weihnachtsschreiben als 1. Vorsitzender der DJK.
Meine Amtszeit dauert noch nicht so lang, deshalb möchte ich meine Ansprache auch dementsprechend kurzhalten.

Das Jahr 2023 war für mich persönlich ein Jahr der Ungewissheit.
Zu den Themen, die uns 2022 beschäftigt haben, wie Corona, Ukraine und Energiekrise kamen weitere hinzu, wie Inflation, Israel/Hamas, Attentat in Prag… .

Trotz alledem konnten wir uns 2023 voll auf den Sportbetrieb konzentrieren.

Das Betrachten des Jahresrückblicks 2023 auf der App (13 min) vergeht wie im Flug. Es ist schön diese sportlichen Erfolge beim Betrachten der Fotos mitzuerleben, egal welche Sportart.
Leider können hier viele andere Sportangebote nicht gezeigt werden, in denen genauso viel sportliches Engagement steckt (u.a. Purzelvolk, Spiel- und Spaß Turnen, Frauenfitness, Softgymnastik, Herrensport, Pilates,- Yoga,- und Indoorcyclingkurse, Kraftraum u.a.).
Deshalb möchte ich mich vor allem bei den Abteilungs- und Übungsleitern bedanken, die sich Woche für Woche zu den Trainingszeiten in die Halle oder im Winter auf den Hang stellen.
Danke auch an die Eltern und Helfer, die wenn sie gebraucht werden, mithelfen. Danke an die Ausschussmitglieder und meine Vorstandschaftskollegen, die dazu beitragen, dass die DJK als lebendiger Breitensportverein weiterhin so gut weiterarbeitet wie bisher, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit zu bieten, mit Freude Sport zu treiben.

Im Namen der Vorstandschaft wünsche ich Euch und Euren Familien

von Herzen schöne und gesegnete Weihnachten und ein schönes und
gesundes Jahr 2024 mit vielen schönen Momenten.

Bleibt alle gesund und der DJK Pressath e.V. auch im kommenden Jahr verbunden.

Roman Kastl

1. Vorsitzender

Ein Jahresrückblick als Bildershow ist hier verlinkt!

Viel Spaß mit den Bildern zu einem erfolgreichen Jahr 2023!

Indoor-Cycling startet in die nächste Runde!

Die Anmeldung für die nächsten Indoor-Cycling Kurse ist geöffnet! Die Registrierung erfolgt wieder über die Plattform SPOFERAN. Zur Anmeldung gelangt ihr über diesen Link!

Die Kurse finden wöchentlich am Montag, Mittwoch (2 Termine) und Freitag im DJK Sportheim im Bändel statt. Erster Termin ist der 08.01.2024.

Die Kurszeiten im Überblick:
Montag: 18:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch: 18:00 – 19:00 Uhr / 19:15 – 20:15 Uhr
Freitag: 17:30 – 18:30 Uhr

Die Kursgebühr beträgt 35 € für Mitglieder, Nichtmitglieder zahlen 60 €.

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online über SPOFERAN. Die Bezahlung ist nur per Bankeinzug möglich!

Wichtig für die Anmeldung:
Nichtmitglieder müssen zum Grundbeitrag von 35 € eine Zusatzgebühr in Höhe von 25 € auswählen und bezahlen.